Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn - Polizei bleibt im Steindammpark am Ball

Bad Segeberg (ots) - Nachdem die Polizei in Elmshorn in den vergangenen Tagen und Wochen im Rahmen der erhöhten Präsenzmaßnahmen und der damit einhergehenden Personenkontrollen bereits mehrfach Betäubungsmittel aufgefunden hat, mündeten die Maßnahmen auch an diesem Wochenende wieder in mehreren Strafanzeigen.

Am Freitag, den 12. August 2016, kam es gegen 23.30 Uhr im Bereich der Skaterbahn zu einer Körperverletzung durch einen 33-Jährigen Mann aus Elmshorn. Laut Zeugen soll der junge Mann einem 22-Jährigen aus Uetersen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Der Mann aus Elmshorn war den Polizeibeamten bereits bekannt. Dieser hatte zuvor eine Streifenwagenbesatzung mit Schimpfwörtern verunglimpft und den Beamten den Mittelfinger gezeigt. Diese erteilten ihm einen Platzverweis. Schlussendlich erwarten den Mann eine Strafanzeige wegen Beleidigung sowie eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Am Sonntag, den 14. August 2016, kontrollierten Polizisten im Steindammpark zwei Männer im Alter von 32 und 33 Jahren und fanden bei ihnen sowohl Marihuana als auch Speed. Die Beamten stellten das Cannabiskraut und die Amphetamine sicher und leiteten jeweils ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln gegen die beiden Männer ein.

Die Polizei Elmshorn wird die erhöhte Präsenz auch weiterhin aufrechterhalten. Unterstützt werden die Beamten hierbei insbesondere durch die Diensthundestaffel der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: