Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt, Segeberger Chaussee / 23-Jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis unter Einfluss von Drogen

Bad Segeberg (ots) - Am Sonntagabend, den 12.06.16, wurde der Polizei ein Fahrzeugführer gemeldet, der viel zu schnell auf der B 432 unterwegs sein soll. Der Pkw soll mit 150 km/h anstatt der erlaubten 70 km/h gefahren worden sein. Den eingesetzten Polizeibeamten gelang es, das betreffende Fahrzeug gegen 21.00 Uhr durch eine kurzzeitige Straßensperre in der Segeberger Chaussee anzuhalten. Wie sich herausstellte, fuhr der 23-Jährige aus Wahlstedt unter Drogeneinfluss. Dies hatte er nach anfänglichem Leugnen, nach einem positiven Drogentest auch zugegeben. Aus diesem Grund wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem fand man im Fahrzeug ein Butterfly-Messer, was eine Anzeige nach dem Waffengesetz zur Folge hatte. Aber damit nicht genug. Eine Überprüfung ergab zudem, dass der 23-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und außerdem bereits mehrfach zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Wahlstedter wieder entlassen. Die Fahrzeugschlüssel wurden absprachegemäß einem Freund des 23-Jährigen ausgehändigt.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: