Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: 40jähriger versucht sich Haftbefehl zu entziehen

Pinneberg (ots) -

Bereits am Mittwoch vergangener Woche (12. 11.2014) versuchte sich 
ein 40jähriger Mann aus dem Kreis Pinneberg in den frühen 
Morgenstunden der Vollstreckung eines Haftbefehls zu entziehen.
Beamte der Kriminalpolizei Pinneberg waren dem Mann in seinem Auto 
auf den Fersen. Dieser ignorierte Anhaltesignale und setzte sein 
Fahrt durch den Esinger Wohld und Tornesch mit bis zu 90 km/h fort.
Mehrere Streifenwagenbesatzungen aus Elmshorn, Uetersen und Pinneberg
konnten den 40jährigen in der Straße Oha stellen, nachdem dieser 
zuvor auch noch zu Fuß flüchtig war. 
Während der Festnahme konnte Atemalkohol festgestellt werden. Ein 
durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,7 Promille. Eine Anzeige 
wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt. 
Der Haftbefehl gegen den Mann aus Pinneberg bestand unter anderem 
wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er der 
Justizvollzugsanstalt in Kiel zugeführt. 



 
ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sabine Zurlo
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: sabine.zurlo@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: