Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Bewaffneter Raubüberfall auf eine Spielhalle mit polizeilichem Schusswaffengebrauch und Festnahme

Pinneberg: (ots) - Heute früh ist es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle gekommen. Durch Polizeieinsatzkräfte ist es zum Täterkontakt mit polizeilichem Schusswaffengebrauch und anschließender Festnahme gekommen.

Die zwei maskierten Täter betraten gegen 5.10 Uhr die Spielhalle in der Straße Am Hafen. Die Täter führten eine Schusswaffe mit. Sie schüchterten die zwei anwesenden Gäste durch massive Bedrohungen ein und fesselten sie. Die Spielhallenangestellte wurde gezwungen, den Tresor zu öffnen.

Beim Täterkontakt durch eintreffende Einsatzkräfte kam es zum polizeilichen Schusswaffengebrauch. Dabei wurde ein Täter, 24 Jahre alt, am Bein getroffen und konnte im Anschluss festgenommen werden.

Der Festgenommene gestand bei einer ersten Befragung durch die Kriminalpolizei die Tat. Er befindet sich derzeit im Krankenhaus. Zwei Beamte sind bei diesem Einsatz leicht verletzt worden, bleiben aber dienstfähig.

Der zweite Täter ist flüchtig. Das Raubgut verblieb am Tatort, ebenso die von den Tätern benutzte Schusswaffe.

Die Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei Pinneberg dauert an. Weitere Auskünfte können im laufenden Ermittlungsverfahren nicht gegeben werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: