Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg/ Wedel/ Quickborn: Wieder Serie von Autoaufbrüchen - Zielrichtung fest eingebaute Navigationsgeräte - Zeugenaufruf

Kreis Pinneberg/ Wedel/ Quickborn: (ots) - Die Häufung von Autoaufbruchsserien mit der Zielrichtung fest eingebaute Navigationsgeräte im Kreis Pinneberg dauert an (zur letzten Meldung dazu mit weiterem Meldungsverlauf http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027/2672218). Nachdem es kurze Zeit etwas ruhiger gewesen ist, häufen sich seit Mitte letzter Woche im Kreisgebiet wieder die Taten. In der Nacht von Montag auf den gestrigen Dienstag hat es gleich zwei Serien in Wedel wie auch in Quickborn gegeben.

In Wedel stahlen der oder die bislang unbekannten Täter in der Nacht zu Dienstag insgesamt vier fest eingebaute Navigationsgeräte unterschiedlicher Hersteller. Dafür brachen sie Fahrzeuge von VW, Mercedes und BMW in den Straßen Müllerkamp, Kronskamp und Lindenstraße auf.

In Quickborn waren in derselben Nacht drei fest eingebaute Navigationsgeräte aus Fahrzeugen dieser Hersteller ausgebaut worden. Die Tatorte liegen in der Marienhöhe, im Drosselweg und in der Heinrich-Lohse-Straße.

Nachdem es eine kurze Zeit lang diese Delikte betreffend etwas ruhiger im Kreisgebiet war, ist seit Mitte letzter Woche wieder mehr Täteraktivität zu merken. Allein in der Nacht von Donnerstag auf Freitag letzter Woche (13./14.März) gab es im Kreis Pinneberg ein Dutzend Navigationsgerätediebstähle. Die Tatorte lagen in Rellingen, Pinneberg, Halstenbek und Quickborn.

Die Polizei bittet um erhöhte Wachsamkeit! Verdächtige Personen sollten immer sofort über 110 gemeldet werden!

Zeugen, die in der Nacht zu Dienstag verdächtige Personen an den benannten Tatorten gesehen haben, mögen sich bitte umgehend an die Ermittler der Kriminalpolizei in Pinneberg, Tel. 04101-202-0, wenden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: