Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Klein-Offenseth-Sparrieshoop/ Tornesch:

Klein-Offenseth-Sparrieshoop/ Tornesch: (ots) - Zwei volltrunkene Radfahrer am Wochenende mit jeweils 2,38 Promille Atemalkohol

Wegen Trunkenheit im Verkehr sind am Wochenende bei zwei volltrunkenen Radfahrern Blutproben entnommen und Strafverfahren eingeleitet worden. Die Atemalkoholtests hatten in beiden Fällen 2,38 Promille ergeben.

In Klein-Offenseth-Sparrieshoop war es am gestrigen Sonntagabend zu einem Beinahe-Unfall mit einem zivilen Streifenwagen gekommen. Die Beamten waren um kurz nach 21 Uhr in der Rosenstraße als sie auf den Radfahrer aufschlossen. Dieser fuhr, wie sie feststellen mussten, über die gesamte Fahrbahnbreite in Schlangenlinien. Um eine Kontrolle des augenscheinlich Betrunkenen durchzuführen, überholten ihn die Beamten. Gerade in diesem Moment machte der Radfahrer einen besonders ausladenden Schlenker nach links. Der Fahrer des Zivilwagens wich aus und konnte einen Unfall verhindern. Auf Ansprache der Beamten versuchte der Radfahrer anzuhalten. Dies misslang jedoch und er stürzte in einen tiefen rechtsseitigen Straßengraben. Der 45-Jährige blieb unverletzt, sein Rad heil. Ein Atemalkoholtest ergab 2,38 Promille.

Genau diesen Wert zeigte ein Messgerät bereits am Freitag bei einer Kontrolle einer volltrunkenen Frau in Tornesch an. Die Polizei war in die Ahrenloher Straße gerufen worden, weil die Radfahrerin gestürzt war, wie ein Zeuge mitteilte, der ihr zu Hilfe geeilt war. Mehrere Versuche, wieder aufs Rad zu steigen, waren der Frau misslungen. Der Grund für den Sturz lag auf der Hand. Die 61-Jährige konnte in Anbetracht des Promillewertes auch nur noch lallen. Sie wurde von den Polizisten nach Hause gefahren.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: