Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ellerhoop - Barmstedt / Vier beschädigte Fahrzeuge durch Trunkenheitsfahrt

Bad Segeberg (ots) - Am Samstagvormittag, den 15.02.14, wurden in Ellerhoop beziehungsweise Barmstedt vier Fahrzeuge durch eine Trunkenheitsfahrt beschädigt. Ein 28-jähriger aus Barmstedt befuhr mit einem Mercedes der S-Klasse die Landesstraße 110 von Tornesch in Richtung Barmstedt. Gegen 10.00 Uhr kam ihm in Ellerhoop, Barmstedter Straße, ein 48-jähriger aus Pinneberg in einem Opel Vectra entgegen. Da der 28-jährige über die Fahrbahnmitte fuhr, touchierte er den Außenspiegel des Vectras. Trotzdem setzte der Mercedesfahrer seine Fahrt fort. Nur kurze Zeit später musste ein 55-jähriger aus Heede mit seinem BMW Z4 auf die Bankette ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierdurch entstanden Schäden am Unterboden des BMW. Der 28-jährige fuhr auch hier einfach weiter. Die Polizei wurde verständigt. Sie fahndete daraufhin nach dem flüchtigen Unfallfahrer, der nach Angaben von Zeugen "Kamikaze" fuhr. In Barmstedt, Spitzerfurth, wurde die Polizei schließlich fündig. Aber auch durch die Anhaltezeichen der Polizei ließ er sich nicht aufhalten. Er flüchtete weiter mit stark überhöhter Geschwindigkeit unter anderem auch durch eine Spielstraße und über den Gehweg. Um weitere Unfälle zu verhindern, wurde der Mercedes schließlich durch einen Streifenwagen gerammt, um die hochriskante Fahrt zu unterbinden. Hierdurch wurde der Streifenwagen derart beschädigt, dass er nicht mehr kontrolliert weitergesteuert werden konnte. Schließlich kollidierte er mit einem weiteren Streifenwagen. Beide Polizeifahrzeuge wurden dadurch so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Der Mercedesfahrer flüchtete weiter. Den Beamten blieb zunächst nur das Autokennzeichen, um den Fahrer ermitteln zu können. Insgesamt entstand an den vier Fahrzeugen ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Personen wurde nicht verletzt. Gegen 14.40 Uhr erschien der Mercedesfahrer im Beisein seines Vaters auf der Polizeidienststelle, um sich zu stellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Ihm wurden zwei Blutproben entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: