Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Uetersen: Gewalt unter Jugendlichen - Polizei nimmt drei Jugendliche vorläufig fest

Uetersen: (ots) - Die Polizei ist gestern Abend alarmiert worden, nachdem ein Jugendlicher in der Linaus Allee von drei anderen ergriffen, geschlagen und zur Herausgabe von Zigaretten aufgefordert worden war. Die Polizei hat die drei Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes vorläufig festnehmen können.

Der Freund des 14-jährigen Geschädigten rief um 18.45 Uhr über Handy die Polizei. Er berichtete von der gerade stattfindenden Tat und teilte kurz darauf die Fluchtrichtung der drei Jugendlichen mit. Schnell waren zwei Streifenwagen zur Stelle. Beamte aus Uetersen stellten die Tatverdächtigen an der Bushaltestelle " An der Klosterkoppel".

Der Geschädigte, ein Uetersener, erzählte indes einem Beamten, was geschehen war. Einer hätte ihn ergriffen, dann war er aufgefordert worden, seine Zigaretten herauszugeben. Doch er hatte keine dabei. Die drei hätten ihn dann danach abgetastet und von einem der drei war er auch geschlagen worden.

Die drei aus Uetersen kommenden Tatverdächtigen im Alter von 16 und 17 Jahren sind unmittelbar nach der Festnahme auf der Dienststelle zur Sache mit dem Tatvorwurf versuchter Raub und Körperverletzung vernommen worden. Demnach hatte die Tat womöglich eine kleine Vorgeschichte durch beleidigende Worte.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: