Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg:Mehrere Einbrüche vermutlich durch ein-und dieselbe Tätergruppe am Freitagabend-Zeugenaufruf

Henstedt-Ulzburg: (ots) - Zwei vollendete Einbruchstaten und zwei Versuche am Freitagabend gehen vermutlich auf das Konto ein-und derselben Tätergruppe. Dafür sprechen die Nähe der Tatorte zueinander und die zeitliche Komponente. Die Polizei war zwei Mal dicht dran. Doch jedes Mal gelang den Tätern die Flucht.

Um 18 Uhr rief ein Zeuge die Polizei. Er hatte in der Straße Düstelstücken laute Geräusche gehört und war von einem gegenwärtigen Einbruch ausgegangen. Zwei dunkel gekleidete Männer flüchteten und wurden sogar für einen Moment von Fahndungsbeamten gesehen. Ihre Spur verlor sich aber. Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus wurde festgestellt.

Bereits eine Stunde vorher, in der kurzen Zeit von 16.45 Uhr bis 17 Uhr war es in der Nähe in der Straße Hohenbergen zu einem versuchten Einbruch gekommen.

Gegen 20.25 Uhr dann erneut eine Meldung über einen gegenwärtigen Einbruch, diesmal in der Beckersbergstraße. Der Bewohner des Einfamilienhauses hatte die Täter auf frischer Tat ertappt und sie damit in die Flucht getrieben. Hier geht die Polizei anhand der Spurenlage von drei Tätern aus. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit mehreren Polizeikräften gelang der Tätergruppe die Flucht.

Am Samstag war dann eine Anzeige erstattet worden. Auch im Schäfersberg war es in der Zeit von 17 Uhr am Freitagabend zu einem vollendeten Einbruch gekommen.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt geht allen vorliegenden Ermittlungsansätzen nach. Dazu werden aus ermittlungstaktischen Gründen keine näheren Angaben gemacht. Ein Tatzusammenhang darf aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe angenommen werden. Die Ermittler könnten es hier demnach mit außerordentlich dreisten Tätern zu tun haben. Hinweise zu der Tätergruppe und verdächtigen Fahrzeugen bitte umgehend an die Tel. 040-52806-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: