Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Lentföhrden: Zeuge beendet Trunkenheitsfahrt indem er die Polizei einschaltet

Lentföhrden: (ots) - Ein Zeuge hat in der Nacht zu Freitag den Verdacht einer Trunkenheit bei dem vor ihm auf der A7 fahrenden Autofahrer der Polizei gemeldet. Beamten aus Kaltenkirchen haben die Alkoholfahrt in Lentföhrden beendet.

Dem Anrufer war der Fiat aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr. Er verfolgte das Fahrzeug von der A7, fuhr an der Anschlussstelle Kaltenkirchen hinter dem Fiat in Richtung Lentföhrden her und sah, wie der Wagen dort mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet. Glücklicherweise war kein Verkehr, es war kurz nach Mitternacht.

Die Polizei nahm den Fahrer, einen 47-jährigen Bad Bramstedter, mit zur Wache, als der Atemalkoholtest 1,31 Promille anzeigte. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Gegen den Bad Bramstedter ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: