Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld, Osterbrooksweg / Kontrolleinsatz zur Verhinderung von Betäubungsmitteldelikten bei einer GOA-Veranstaltung

Bad Segeberg (ots) - Am Samstag, den 16.11.13, führten Beamte des Polizeireviers Rellingen mit Unterstützung von benachbarten Dienststellen in Schenefeld einen Kontrolleinsatz zur Verhinderung von Betäubungsmitteldelikten anlässlich einer GOA-Veranstaltung im Osterbrooksweg durch. Verschiedene Polizeieinsätze im Jahr 2013 hatten den Verdacht begründet, dass bei den so genannten GOA-Veranstaltungen in den Räumlichkeiten eines Schenefelder Clubs regelmäßig Betäubungsmittel konsumiert werden und ein Handel mit Drogen und Medikamenten stattfindet. Da davon auszugehen war, dass erneut Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz begangen werden, wurde beim zuständigen Amtsgericht ein Durchsuchungsbeschluss zum Zwecke der Gefahrenabwehr erwirkt.

Um 22.00 Uhr startete die überraschende und zielgerichtete Kontrolle aller anwesenden Personen in den Räumen des Clubs. Die Identitäten der Personen wurden festgestellt. Die Personen, sowie die mitgeführten Sachen und die Räumlichkeiten wurden durchsucht.

Es wurden etwa 20 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt, sowie zwei Verstöße gegen das Waffengesetz. Betäubungsmittel in Kleinmengen wurden in unterschiedlicher Zusammensetzung in einem nicht unerheblichen Umfang bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten sichergestellt, ohne dass diese konkret anwesenden Personen zugeordnet werden konnten. Der Umfang der sichergestellten Betäubungsmittel machte allzu deutlich, dass Maßnahmen zur Verhinderung des Betäubungsmittelmissbrauchs während der wiederkehrenden GOA-Veranstaltungen zwingend angezeigt waren.

Die Kontrolle dauerte bis 05.00 Uhr an. Über 50 Beamte kontrollierten in diesem Zeitraum etwa 200 Personen.

Rückfragen der Presse bitte unter 0151-11717416.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: