Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Polizei kontrolliert am Bahnübergang Quickborner Straße und im Stadtgebiet

Norderstedt: (ots) - Das Polizeirevier Norderstedt hat heute in der Zeit von 07 Uhr bis 15 Uhr Verkehrskontrollen im Stadtgebiet durchgeführt.

Erster Schwerpunkt lag dabei nach einer Beschwerde der AKN darauf, den Bahnübergang in der Quickborner Straße auf das unberechtigte Betreten der Gleisanlagen bei geschlossener Schranke zu kontrollieren. Nach Auskunft der AKN käme es an diesem Bahnübergang immer wieder zu sehr gefährlichen Situationen.

Am frühen Vormittag wurden sieben Personen kontrolliert, welche trotz geschlossener Bahnschranke die Bahngleise betraten. Gegen diese Personen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Personen erwartet ein Bußgeld von 350 Euro und vier Punkte. In vergleichbarer Anzahl wurden die Bahngleise von Personen bei bereits aktivem Rotlicht der Schrankenanlage betreten. Diesen Personen gegenüber wurden mündliche Verwarnungen ausgesprochen.

Weiterer Schwerpunkt lag auf der Kontrolle des fließenden Verkehrs in der Ulzburger Straße. Dabei stellten die Beamten in der Zeit von 10.45 Uhr bis 14.30 Uhr 25 Verstöße gegen die Einhaltung der Gurtpflicht sowie 12 Verstöße wegen Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt fest. Dabei war erschreckenderweise festzustellen, dass die Anzahl der Verkehrsteilnehmer, welche sichtbar gegen die Gurtpflicht verstießen, etwa dreimal so hoch war wie die tatsächlich eingeleiteten Verfahren. Eine Ahndung aller Verstöße war aufgrund der personellen Ausstattung der Kontrolle nicht möglich und eine derart hohe Anzahl von Verstößen gegen die Gurtpflicht war so nicht erwartet worden.

Die Polizei Norderstedt wird beide Schwerpunkte in den nächsten Wochen verstärkt aufgreifen und diesbezüglich weitere Kontrollen durchführen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: