Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen: Seit dem 1. Oktober gibt es das Polizeirevier Kaltenkirchen

Kaltenkirchen: (ots) - In der Polizeidirektion Bad Segeberg gibt es seit heute, dem 1. Oktober, das Polizeirevier Kaltenkirchen. Die Veränderung von der ehemaligen Polizei-Zentralstation Kaltenkirchen zum Polizeirevier mit insgesamt zehn nachgeordneten Dienststellen dient der Reduzierung der Führungsspanne in der Organisation und trägt weiter zur Vereinheitlichung des internen Aufbaus bei.

Die bislang drei Polizei-Zentralstationen (PZSt) Kaltenkirchen, Bad Bramstedt und Henstedt-Ulzburg sind jetzt organisatorisch zu einem Polizeirevier Kaltenkirchen am Standort Kaltenkirchen zusammengefasst worden. Bad Bramstedt sowie Henstedt-Ulzburg sind nun neben den bereits acht vorher bestehenden Polizeistationen wie Boostedt, Wiemersdorf, Sievershütten, Hartenholm, Itzstedt, Ellerau, Tangstedt und Alveslohe nachgeordnete Dienststellen des PR Kaltenkirchen und werden zu Polizeistationen umbenannt.

Für den Bürger ändert sich spürbar wenig. Die Standorte der genannten Polizeidienststellen sowie deren Zuständigkeiten für die einzelnen Gemeinden bleiben bestehen.

Zum Hintergrund: Aus denselben Gründen folgt diese weitere Veränderung innerhalb der PD Segeberg der durchgeführten Zusammenlegung der Polizeizentralstation Bad Segeberg und Wahlstedt zu einem Polizeirevier Bad Segeberg Anfang 2012. Behördenleiter Andreas Görs sagt dazu: "Eine Zusammenlegung von Polizei-Zentralstationen zu Polizeirevieren dient einer Reduzierung der Führungsspanne unserer Polizeidirektion und damit der Vereinfachung von Arbeitsabläufen im täglichen Dienst und bei besonderen Lagen." Mit Einrichtung der Polizeidirektion Bad Segeberg im Jahr 2006 war die seinerzeit bestehende Aufbauorganisation der beiden damaligen Polizeiinspektionen Pinneberg und Bad Segeberg übernommen worden. Die neue Direktion war damit durch die Unterschiedlichkeit der Revierorganisation im Kreis Pinneberg und die Revier-/Polizei-Zentralstationsorganisation im Kreis Segeberg geprägt und somit heterogen. Die PD Bad Segeberg strebt seither die Schaffung einer homogeneren Aufbauorganisation im Behördenbereich und damit Bildung von in Präsenz- und Einsatzplanung selbstständigen, größeren Organisationseinheiten zwischen der Direktions- und der Stationsebene an. Sie setzt damit auch die Organisationsleitlinien der Landespolizei um.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: