Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ellerhoop: 66-Jähriger bei Unfall auf der L110 gestern Nachmittag lebensgefährlich verletzt

Ellerhoop: (ots) - Ein 66-Jähriger aus Brande-Hörnerkirchen ist gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr lebensgefährlich verletzt worden als ein ihm entgegen kommender 19-jähriger Autofahrer in einer Kurve der Barmstedter Straße (L110) die Kontrolle über seinen Wagen verloren hat. Auch der 19-Jährige und sein Beifahrer, 18 Jahre alt, beide aus dem Kreis Pinneberg, sind schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert worden.

Die Staatsanwaltschaft Itzehoe ordnete die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen an, der die polizeilichen Unfallermittlungen am Einsatzort unterstützte. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei verlor der junge Fahrer auf der Strecke von Bevern in Richtung Ellerhoop vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den VW und geriet in den Gegenverkehr, wodurch es zum Frontalzusammenstoß mit dem Opel kam. Alle Fahrzeuginsassen kamen stationär in Krankenhäuser, der 66-Jährige in Lebensgefahr mit einem Rettungshubschrauber.

An beiden Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden von zirka 10.000 Euro.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: