Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: 144 Fahrzeuge geblitzt

Pinneberg (ots) -

Die Polizei in Pinneberg hat in Zusammenarbeit mit dem Technischen 
Überwachungsdienst des Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier gestern 
(Mittwoch) in der Zeit zwischen 07-13 Uhr in der 
Manfred-von-Richthofen-Straße eine Geschwindigkeitsmessung 
durchgeführt. 
Vor nicht langer Zeit wurden in der der 30 km/h Zone bereits 
Messungen durchgeführt. 
Bei der Polizei laufen zudem eine Vielzahl von Beschwerden von 
Anwohnern auf, dass die Geschwindigkeitsbeschränkung dort nicht 
beachtet wird. Wie bereits berichtet wird die Straße derzeit von 
vielen als Ausweichweg wegen der Bauarbeiten  in der 
Richard-Köhn-Straße genutzt. 
Die mobile Anlage, die den Verkehr auf beiden Richtungsfahrbahnen 
misst, erfasste in dem Zeitraum insgesamt 1156 Fahrzeuge von denen 
144 die zulässige Geschwindigkeit überschritten. Die 
Fahrer/Fahrerinnen müssen mit einem Verwarnungsgeld bis hin zu einem 
Bußgeldverfahren rechnen. Die höchste Messung war 55 km/h, hier sind 
80 Euro plus Verwaltungsgebühren zu zahlen, zu dem gibt es 1 Punkt in
der Verkehrssünderdatei. 
Bis zur Beendigung der Bauarbeiten in der Richard-Köhn-Straße werden 
weitere Kontrollen durchgeführt werden. 
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nächste 
Woche Schulbeginn ist und mögliche gefährliche Verkehrssituationen 
insbesondere auch durch das nicht Einhalten von Geschwindigkeiten im 
Bereich von Schulwegen vermieden werden können.  
ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sabine Zurlo
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: sabine.zurlo@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: