Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Sicherstellung einer Cannabisplantage

Pinneberg: (ots) - Beamte der Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel der Kriminalpolizei Pinneberg haben am gestrigen Donnerstag eine Cannabisplantage in einem Gartenschuppen im rückwärtigen Bereich eines Privathauses in Pinneberg sichergestellt.

Als der Betreiber der Plantage, ein 29-jähriger Deutscher, von den gegen ihn gerichteten Ermittlungen der Kriminalpolizei erfuhr, stellte er sich der Polizei. Er gestand, in dem zu diesem Zweck ausbauten Gartenschuppen eine Plantage bewirtschaftet und bereits in mehreren Aufzuchts- und Erntedurchläufen erfolgreiche Cannabisproduktion betrieben zu haben. In seiner Wohnung in Rellingen fanden die Ermittler bei der Durchsuchung weitere illegale Betäubungsmittel, hierunter über 90 Gramm bereits konsumfertiges verarbeitetes Cannabiskraut (Marihuana) sowie Amphetamin. Die sichergestellten Betäubungsmittel dürften sich im Bereich der nicht geringen Menge bewegen, die in der Regel eine Verurteilung wegen eines Verbrechenstatbestandes nach sich zieht. Näheres wird hier eine Begutachtung der sichergestellten Betäubungsmittel und des Pflanzenmaterials ergeben.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: