Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bark / Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchung

Bad Segeberg (ots) - Nach umfangreichen Ermittlungen der EG BtM (Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel) der Kriminalpolizei Bad Segeberg wurden am Montag, den 01.07.2013, mehrere Durchsuchungsbeschlüsse in Bark/ Bockhorn vollstreckt. Im Fokus stand eine 46-jährige Frau, die des Handels mit mehreren Kilogramm Marihuana und Amphetaminen verdächtigt wurde. Zwei weitere Personen werden beschuldigt, der Frau Beihilfe geleistet zu haben. Bei der Durchsuchung konnten neben ca. 2000,- Euro Drogengeld auch mehrere hundert Gramm Marihuana sowie Methylamphetamin, das umgangssprachlich auch als "Crystal Meth" bezeichnet wird, beschlagnahmt werden. "Crystal Meth" gilt als gefährliche Droge, die bei Einnahme zu Psychosen, dramatischen, körperlichen Verfall sowie nahezu sofortiger Abhängigkeit führt. Die Hauptverdächtige legte ein Geständnis ab und wurde aufgrund mangelnder Haftgründe nicht in Untersuchungshaft genommen. Sie muss jedoch mit einer Anklage sowie einer Haftstrafe rechnen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: