Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Hetlingen / Identität der toten Frau aus der Elbe bei Hetlingen geklärt

Kreis Pinneberg, Hetlingen (ots) - Gut einen Tag nach dem Fund einer zunächst unbekannten Wasserleiche an der Elbe bei Hetlingen (Landkreis Pinneberg) steht die Identität der toten Person nunmehr fest. Die bei der Kriminalpolizei Pinneberg geführten Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der am gestrigen Nachmittag in Hetlingen aufgefundenen weiblichen Person mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um die 73-jährige Vermisste aus Hamburg-Groß Flottbek handelt (s. Pressemitteilung der Polizei Hamburg vom 22.04.2013). Die Rentnerin galt seit dem 15.04.2013 als vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei Hamburg waren seitdem erfolglos verlaufen. Die Vermisste hatte an diesem Tag das Asklepios Westklinikum Rissen verlassen und war seitdem ohne bekannten Aufenthalt gewesen. Durch die Ermittlungen ist nun klar, dass sie diejenige war, die am gestrigen Tag bei Hetlingen mit der Flut am Elbdeich angeschwemmt worden war. Weitere Ermittlungen zum näheren Hintergrund des Todesgeschehens stehen noch aus und werden fortgeführt, derzeit liegen keine Hinweise auf strafrechtlich relevantes Verhalten vor.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: