Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bevern: 14-jährige Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt - mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bevern: (ots) - Eine 14-jährige Fahrradfahrerin ist am gestrigen Donnerstagabend auf der Elmshorner Straße bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw lebensgefährlich verletzt worden. Sie ist mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Hamburg geflogen worden.

Um 18.20 Uhr wollte die Schülerin mit dem Fahrrad die Elmshorner Straße an der Einmündung Steinfurt/ Seether Weg überqueren. Sie war in Richtung Bullenkuhlen unterwegs und hatte zuvor den rechtseitigen Radweg der Steinfurt genutzt. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei übersah die 14-Jährige, als sie auf die Vorfahrtstraße fuhr, aus ungeklärter Ursache offenbar das von rechts herannahende Auto. Die Autofahrerin, eine 33- Jährige, sah die plötzliche Gefahr und leitete sofort eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Die Schülerin wurde lebensgefährlich verletzt, die Autofahrerin erlitt einen Schock. Fahrrad und Auto wurden stark beschädigt.

Die Polizei erwirkte über die Staatsanwaltschaft in Itzehoe die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen. Dieser untersuchte die Unfallstelle, das Auto und das Rad. Das Gutachten steht aus.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: