Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Barmstedt: 23-jährigem Autofahrer aufgrund des Verdachts des Drogeneinflusses Blutprobe entnommen

Barmstedt: (ots) - Zwei Beamte aus Elmshorn haben in der Nacht zu heute den richtigen Riecher gehabt, als sie in Barmstedt einen Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 23-Jährigen hat ein Drogenschnelltest angeschlagen. Eine Blutprobe ist entnommen und soll nun untersucht werden.

Die Polizisten führten die Kontrolle im Schusterring durch. Ein Drogenschnelltest schlug positiv auf Amphetamine an. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen, weil der Verdacht des Führens eines Kfz unter dem Einfluss berauschender Mittel bestand. Das Ergebnis der Blutuntersuchung steht aus. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ist eingeleitet.

Die Kontrolle brachte weiteres zu Tage. Die Beamten überprüften ein I-Phone, das im Besitz des 23-Jährigen war. Es stellte sich heraus, dass das I-Phone aus einer Raubtat aus dem Jahr 2011 im Kreis Pinneberg stammt. Das I-Phone wurde sichergestellt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu der Tat und den "Wegen des Raubgutes" dauern an.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: