Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Lentföhrden - Ohne Führerschein, mit 2,60 Promille, nach Spritztour im Fahrzeug eingeschlafen

Lentföhrden (ots) - Gestern, gegen 02.35 Uhr, informierte ein Anrufer die Polizei, dass er einen Mann in einem Fahrzeug vorgefunden habe, wo der Verdacht bestand, dass dieser volltrunken sei. Als die Beamten vor Ort in der Kieler Straße ankamen, stand ein Kleinbus fast quer auf dem Gehweg, mit dem Heck auf der Fahrbahn. Im Fahrzeug saß ein Mann auf dem Fahrersitz und wirkte fast schlafend. Der Anrufer erklärte den Polizisten, dass er den Mann hier so vorgefunden habe und den Fahrzeugschlüssel, der auf dem Beifahrersitz lag, an sich genommen habe, um eine Weiterfahrt zu verhindern. Dabei stellte er fest, dass der Fahrzeugschlüssel abgebrochen war und der andere Teil noch im Zündschloss steckte.

Auf Ansprache der Beamten zeigte der Mann zunächst keine und im weiteren Verlauf nur langsame Reaktionen. Es war deutlicher Atemalkoholgeruch wahrzunehmen. Als der Mann aus dem Fahrzeug stieg, stand er unsicher und schwankte zu dem Streifenwagen. Die Verständigung gestaltete sich schwierig, da er keine sinnvollen Sätze mehr hervorbrachte und fast kein Deutsch sprach. Der Atemalkoholtest ergab nach einem erfolglosen Versuch einen Wert von 2,60 Promille. Da die Personalien des Mannes vor Ort nicht festgestellt werden konnten, ermittelten die Polizisten den Halter des Fahrzeuges. Dieser konnte erreicht werden und teilte mit, dass es sich bei dem Mann um einen Angestellten von ihm handele, der aber über keine Fahrerlaubnis verfüge und auch den Transporter nicht fahren dürfe. Der 42 Jahre alte Beschuldigte gab gegenüber seinem Chef zu, sich den Wagen unerlaubterweise genommen zu haben. Er wurde mit zur Dienststelle genommen zwecks Blutprobenentnahme. Aufgrund seines Zustandes und der vorherrschenden Witterung wurde der 42jährige von den Beamten nach Beendigung der Maßnahmen zu seiner Wohnanschrift verbracht.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: