Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Brand in Mehrfamilienhaus; eine Wohnung nicht mehr bewohnbar

Kaltenkirchen (ots) - Heute Nacht, gegen 01.15 Uhr, wurde die Polizei in den Flottmoorring gerufen, da es dort zu Rauchentwicklung im Dachbodenbereich eines Mehrfamilienhauses gekommen sein soll. Die Beamten kamen zeitgleich mit der Feuerwehr Kaltenkirchen vor Ort an und stellten eine starke Rauchentwicklung im Mittelteil des Gebäudes fest. Die Feuerwehr begann sofort mit den umfangreichen Löscharbeiten. Es mussten ca. 80 Personen evakuiert werden, von denen glücklicherweise keiner verletzt wurde. Die Süderstraße musste während der Löscharbeiten voll gesperrt werden. Eine Wohnung blieb unbewohnbar, die restlichen Bewohner konnten ihre Nachtruhe in den eigenen vier Wänden fortsetzen. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt. Zurzeit befinden sich Brandsachverständige zusammen mit der Kriminalpolizei vor Ort, zur Klärung der Brandursache und der etwaigen Schadenshöhe. Mit einem Ergebnis ist heute Nachmittag zu rechnen. Es wird nachberichtet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: