Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Diverse "Gurtmuffel" gingen dem Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier "ins Netz"

Bad Segeberg (ots) - Sechs BeamteInnen des Polizei-Autobahn-und Bezirksrevieres Bad Segeberg führten gestern, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, eine Verkehrskontrolle in der Hamburgr Straße/Eutiner Straße durch. Es wurden insgesamt 59 Fahrzeuge kontrolliert.

In 25 Fällen stellten die Beamten Ordnugnswidrigkeiten fest, wobei davon in 23 Fällen die Fahrer sich nicht angeschnallt hatten. Diese werden jetzt jeweils 30 Euro Bußgeld bezahlen müssen.

Außerdem aufgefallen ist ein Fahrer, der mit seinem Handy während der Fahrt telefoniert hat, sowie ein falscher Umgang mit Ladung.

Insgesamt wurden noch 16 Kontrollberichte gefertigt, z.B. wegen nicht mitgeführten Fahrzeugpapieren, wonach die betroffenen Personen nun zumeist eine Woche Zeit haben, die Mängel zu beheben bzw. die Papiere vorzulegen.

Zudem kontrollierten die Beamten noch eine Person, gegen die ein Haftbefehl vorlag. Nach der Zahlung von, in diesem Fall, 55 Euro durfte der Betroffene dann aber auch weiterfahren.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: