Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: Samstagnachmittag- vier Verletzte bei zwei Unfällen innerhalb von einer Stunde - ein Unfallbeteiligter flüchtig

Henstedt-Ulzburg: (ots) - Binnen einer Stunde ist es in Henstedt-Ulzburg zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Dabei sind drei Personen leicht und ein 63-jähriger Henstedt-Ulzburger schwer verletzt worden. Den ersten Unfall um 15.15 Uhr hat ein vom Unfallort Flüchtiger ausgelöst.

Um 15.15 Uhr kam es in der Norderstedter Straße /Einmündung Dammstücken zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein bislang unbekannter Fahrer eines dunklen Kombis mit Hamburger Kennzeichen befuhr die Straße Dammstücken. An der Einmündung zur Vorfahrtstraße konnte er aufgrund seiner forschen Fahrweise nicht rechtzeitig zum Stehen kommen und ragte bei Stillstand des Wagens noch zirka einen Meter in die Norderstedter Straße hinein. Diese wurde gerade von zwei Fahrzeugen befahren. Voran fuhr eine 26-jährige Norderstedterin mit ihrem Fiat Punto. Aufgrund von Gegenverkehr im Einmündungsbereich musste sie wegen des in ihren Fahrstreifen hineinragenden dunklen Kombis eine Gefahrenbremsung einleiten. Dies erkannte eine ihr folgende 60-jährige Frau aus Kisdorf zu spät. Sie konnte ihren Toyota nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr dem Fiat hinten auf. Die 26-Jährige und ihre 25-jährige Beifahrerin wurden beide leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit, weshalb sie abgeschleppt werden mussten.

Kaum hatten die beiden den Unfall aufnehmenden Beamten aus Henstedt-Ulzburg die Unfallstelle verlassen, wurden die beiden zu einem weiteren Unfall gerufen. Dieser ereignete sich um 16.10 Uhr. Der Fahrer eines Skodas kam plötzlich und aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Straße Heidekoppel ab und prallte gegen einen Baum. Der 63-Jährige kam mit schweren Kopfverletzungen, seine Ehefrau mit Prellungen in ein Krankenhaus. Der Wagen hatte auf gerade Strecke die Fahrbahn verlassen, den Bordstein überfahren und war abgehoben. Der Skoda kollidierte mit einem Baum und überschlug sich. An dem Wagen entstand Totalschaden. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten aufgenommen, die Fahrbahn gereinigt werden. Für diese Zeit blieb die Straße voll gesperrt.

Hinweise auf den aus der Norderstedter Straße flüchtigen Fahrer des dunklen Kombis aus Hamburg nimmt die Polizei in Henstedt-Ulzburg unter Tel. 04193-99130 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: