Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tangstedt (Kreis Stormarn): Jetzt schon drei Briefkästen gesprengt -Zeugenaufruf

POL-SE: Tangstedt (Kreis Stormarn): Jetzt schon drei Briefkästen gesprengt  -Zeugenaufruf
Briefkästen gesprengt -Zeugenaufruf

Tangstedt (Kreis Stormarn): (ots) - Dreimal in diesem Jahr sind Anwohner Tangstedts von einem lauten Knall geweckt worden. Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am vergangenen Dienstag um 6.20 Uhr einen Briefkasten an der Einmündung Heidestraße /Birkenweg gesprengt. Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang aus zu zwei weiteren Taten am 28. Mai gegen 6.50 Uhr und am 21. Oktober gegen 5.40 Uhr in diesem Jahr am selben Ort und rufen Zeugen auf, sich zu melden.

Alle drei Sprengungen dürften mittels so genannter "Polenböller" durchgeführt worden sein. Aufgrund ihrer großen unkalkulierbaren Sprengkraft sind diese in Deutschland gänzlich verboten. Der illegale pyrotechnische Sprengsatz birgt aufgrund nicht genormter Eigenherstellung die Gefahr von schwersten Verletzungen. Die Wirkung ist mit einer Handgranate vergleichbar. Die drei gelben Briefeinwurfkästen der D. Post AG wurden durch die Detonation auseinander gerissen. Bruchstücke flogen mehrere Meter weit. Personen kamen nicht zu Schaden.

Durch den Lärm dürften viele Bewohner aus ihrem Schlaf gerissen worden sein. Vielleicht hat jemand daher den oder die Täter oder Fahrzeuge gesehen. Möglicherweise sind auch im Vorfeld der Tat bereits verdächtige Beobachtungen gemacht worden. Ein Zeuge hatte nach der jüngsten Tat einen schwarzen Audi A3 gemeldet, der die Einmündung passiert haben soll. Am Steuer saß eine männliche Person mit Stoppelschnitt und Nasenpiercing. Bei diesem könnte es sich auch um einen Zeugen handeln. Er wird daher aufgerufen, sich bei der Polizeistation Tangstedt zu melden.

Das Landeskriminalamt wird in diesen Fällen die Folgeermittlungen führen. Gegen die Täter wird wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion (§308 Strafgesetzbuch) ermittelt. Hinweise zu den Tätern nimmt die örtliche Dienststelle unter Tel. 04109/ 9282 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: