Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Barmstedter Straße zurzeit aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls voll gesperrt

Quickborn: (ots) - Die Barmstedter Straße ist derzeit aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls, der sich nahe der B4 um 8 Uhr ereignet hat, voll gesperrt. Es sind drei beteiligte Autofahrer verletzt worden, zwei davon schwer.

Um kurz nach 9 Uhr startete der Rettungshubschrauber mit einem 45-jährigen Schwerverletzten. Der Fahrer des Golfs hatte keine Chance gehabt einem unkontrolliert auf seine Fahrbahn geratenem Audi auszuweichen, so der bisherigen Ermittlungsstand der Polizei vor Ort. Der Golf war durch die Wucht des Aufpralls über einen Graben hinaus nach rechts von der Straße gestoßen worden. Der Fahrer aus Heidgraben war eingeklemmt und musste ärztlich versorgt durch die Feuerwehr geborgen werden.

Der unfallverursachende Audifahrer, ein 44-jähriger Norderstedter, war in Richtung Hemdingen unterwegs und nach einem rasanten Überholmanöver im Bereich einer Kurve nach rechts auf die Bankette geraten. Sein Wagen geriet außer Kontrolle und geriet auf die Gegenfahrbahn. Die Polizei geht von nicht angepasster Geschwindigkeit aus und leitet ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein. Auch der 44-Jährige wurde nach dem Unfall schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert.

Mit einem Schock kam die Fahrerin eines Renaults davon. Die 42-jährige Barmstedterin fuhr dem Golf folgend in Richtung B4 und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Sie kollidierte frontal mit dem quer die Straße blockierenden Audi.

Dies ist der vorläufige Ermittlungsstand der Polizei, die aufgrund der Schwere des Unfalls einen Sachverständigen der DEKRA hinzugezogen hat, der an die Unfallstelle kam.

Die Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen haben begonnen und werden ihre Zeit in Anspruch nehmen. Die Sperrungen sind in der Ortschaft Hemdingen und an der B4 eingerichtet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: