Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel: schwerer Fall vom Umweltverschmutzung

Wedel (ots) - Vermutlich schon am letzten Wochenende hat ein bislang unbekannter Umweltverschmutzer in Wedel, in der "Von-Linne`-Straße" ca. 10 - 20 Liter eines Gemisches aus Dieselkraftstoff und Reinigerflüssigkeit in einen Straßeneinlauf der Oberflächenentwässerung eingeleitet. Der Schacht befindet sich zwischen den Hausnummern 8 und 10. Der Sandfang des Straßeneinlaufs sowie die Kanalisation bis zum Vorfluter(ca. 300 Meter Länge) wurden verunreinigt. Nur knapp konnte verhindert werden, dass das Öl-Gemisch in den Schulauer Moorgraben floß. Mitarbeiter der Stadtentwässerung Wedel konnten das Öl mit einem Spezialfahrzeug absaugen. Der Polizei-Umweltschutztrupp aus Pinneberg vermutet, dass das Ölgemisch aus einem Kanister, Fahrzeugtank oder gereinigtem Bootsmotos stammt und hat ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise bitte unter Tel.: 04101-202-0 oder die Polizei in Wedel unter Tel.: 04103-5018-0

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Bernd Tegebauer
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Bernd.Tegebauer@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: