Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Alkohol am Steuer - Polizei Norderstedt zieht zwei volltrunkene Fahrer aus dem Verkehr

Norderstedt: (ots) - An diesem Wochenende hat die Polizei in Norderstedt gleich zwei volltrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein 19-Jähriger ist gegen einen parkenden Wagen gefahren und ein 33-Jähriger ist von Zeugen gemeldet worden, als er starke Probleme mit der Bedienung der Lichtanlage hatte und in Schlangenlinien nach Norderstedt fuhr.

Volltrunken setzte sich der 19-jährige Hamburger am Samstag um 4 Uhr an das Steuer seines Peugeots. Nur nach wenigen Metern krachte sein Wagen im Gronaustieg in einen dort geparkten Golf. Zeugen meldeten den Knall und die Beamten eilten zum Unfallort. Der Fahrer war unverletzt. Von ihm ging deutlicher Atemalkohol aus. Ein Test ergab einen Wert von 1,96 Promille. Dem Beschuldigten wurde Blut abgenommen, den Führerschein beschlagnahmten die Beamten.

Etwa 24 Stunden später, am heutigen Sonntag um 4.25 Uhr, meldeten Zeugen den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt auf der B432 von Kayhude in Richtung Norderstedt. Der Fahrer eines Nissans war ihnen aufgefallen, weil er ständig die Lichtanlage fehlbediente. Außerdem wurde der Wagen in Schlangenlinien geführt. In der Segeberger Chaussee konnten die Polizisten den Wagen stoppen. Der Fahrer, ein 33-Jähriger, war volltrunken. Ein Atemalkoholwert ergab einen Wert von 1,45 Promille. Außerdem bestand der Verdacht, dass der Beschuldigte unter dem Einfluss von Drogen stand. Es wurden Blutproben genommen. Den Führerschein konnten sie ihm nicht mehr abnehmen, er hatte die Fahrerlaubnis bereits verloren. Gegen ihn ist nun Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: