Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Nach Alleinunfall ohne Verletzte - Landesstraße 76 musste acht Stunden lang gesperrt werden

Quickborn: (ots) - Nachdem ein Rentner am gestrigen Montagabend in der Pinneberger Straße (L76) / Höhe Hans-Hayden-Straße unachtsam auf eine Verkehrsinsel aufgefahren ist, haben großflächige Reinigungsarbeiten aufgrund von großer Mengen ausgelaufenen Öls eine achtstündige Vollsperrung notwendig werden lassen. Der Fahrer ist unverletzt.

Der Rentner fuhr gegen 17.45 Uhr aus Richtung Renzel kommend in Richtung Ortsmitte. In Höhe der Hans-Hayden-Straße fuhr er aus Unachtsamkeit auf eine Verkehrsinsel und zerstörte dort mehrere Verkehrsschilder. An dem VW Golf riss der Motor teilweise ab und die Ölwanne schlug Leck. Das Öl entleerte sich komplett auf die Fahrbahn und wurde dort durch Regen und Fahrzeuge weiträumig verteilt. Die Polizei musste die Gefahrenstelle voll sperren. Die Feuerwehr und die Autobahnmeisterei sorgten dafür, dass das Öl von der Fahrbahn entfernt wurde. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis 2.15 Uhr in der Nacht an.

Der Verkehr aus Renzel kommend wurde rechts über die Tangstedter Straße zur B4 geführt. Der Verkehr aus Quickborn, Marktstraße kommend, musste über die Verlängerung der Pinneberger Straße wieder zurück zur B4 geleitet werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: