Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Nachtrag zum Feuer in der Breslauer Straße

    Norderstedt (ots) - Nachdem am Sonntagabend die 82-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Breslauer Straße rechtzeitig durch Rauchmelder auf einen Brand in ihrem Schlafzimmer aufmerksam gemacht wurde, konnte die Frau wieder in ihre Wohnung im 2. Stock zurückkehren. Die Frau ist wohlauf und war in der Nacht vorsorglich mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Vermutlich hatte ein in der Mikrowelle erhitztes Körnerkissen, welches auf der Lehne eines Stuhls abgelegt wurde, den Brand verursacht. Auf der Lehne waren Kleidungsstücke abgelegt worden, welche aller Wahrscheinlichkeit nach aufgrund der starken Hitzeentwicklung angefangen hatten, zu brennen.

Die Polizei rät dazu, Körnerkissen in einem Backofen zu erhitzen oder auf die gute alte Wärmflasche umzusteigen.

Die alte Dame hat sich übrigens für die zweite Variante entschieden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: