Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bornhöved - Fahrlässigkeit führte zu Wohnungsbrand

    Bornhöved (ots) - Das Feuer in der Nacht zu Mittwoch, bei dem ein 62-jähriger Mieter sowie sein 27-jähriger Retter verletzt wurden, ist aller Wahrscheinlichkeit nach durch Fahrlässigkeit entstanden. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand dürfte eine eingeschaltete Herdplatte eines Campingherdes ursächlich für das Feuer gewesen sein.

In der Umgebung herumliegende Papiertücher (Küchenkrepp) gerieten dann offenbar in Brand, der sich in der Wohnung des Mannes ausbreitete.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hatte am Donnerstag die Brandstelle mit Sachverständigen des Landeskriminalamtes untersucht.

Bei dem Feuer war ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 100 000 Euro entstanden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: