Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel - Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Polizisten

    Wedel (ots) - Erheblichen Widerstand hat am Donnerstagabend ein 31-jähriger Pole geleistet, als er nach einer Trunkenheitsfahrt zur Polizeiwache gebracht wurde.

Zeugen hatten gegen 22.10 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem ein Pärchen zunächst bei einem Schnellrestaurant in der Rissener Straße die Angestellten bepöbelt hatte und dann offenbar alkoholisiert in einen PKW Porsche stieg, um in Richtung Innenstadt davon zu fahren.

Als eine Funkstreifenwagenbesatzung kurze Zeit den 31-jährigen Fahrer und seine Beifahrerin stoppte, verweigerten sie sowohl Namensangabe als auch die Durchführung eines Atemalkoholtests.

Als der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann zum Streifenwagen gebracht werden sollte, schlug er wild um sich, rangelte sich mit den Polizisten am Boden und musste mit massiver Kraftanstrengung festgehalten werden. Zudem setzte die Polizei Pfefferspray gegen den Mann ein.

Die Frau wiederum beleidigte die Beamten wiederholt.

Schließlich trafen mehrere Polizisten zur Unterstützung ihrer Kollegen ein, der 31-Jährige und seine 32-jährige Begleiterin wurden zum Polizeirevier gebracht.

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren - auch wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte- ein. Er blieb bis zum Freitagmittag in der Ausnüchterungszelle.

Die Frau wurde nach der Personalienfeststellung wieder entlassen, sie wird sich wegen der ausgesprochenen Beleidigungen verantworten müssen.

Durch die Widerstandshandlungen wurde ein 25-jähriger Polizeibeamter aus Wedel verletzt, so dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: