Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Großenaspe - LKW-Unfall - Fahrer pustete 2,12 Promille

    Großenaspe (ots) - Bei einem LKW-Unfall am Donnerstagabend, gegen 17.25 Uhr, auf der K 111 zwischen Bimöhlen und Großenaspe, ist ein 48-jähriger LKW-Fahrer leicht verletzt worden. Der aus dem Bereich Bad Bramstedt stammende Fahrer war mit seinem leeren Kieslaster auf der Kreisstraße, aus Richtung Bimöhlen kommend in Richtung Großenaspe unterwegs.

Im Bereich einer scharfen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen. Anschließend fuhr er etwa 50 Meter am Knick entlang, wo er mehrere kleine Bäume umriss, bis er mit dem Führerhaus an einem Baum hängen blieb und das Fahrzeug zum Stillstand kam.

Der Fahrer wurde leicht verletzt, bei ihm stellte die Polizei während der Unfallaufnahme einen Atemalkoholwert von 2,12 Promille fest.

Daraufhin wurde dem 48-Jährigen eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt.

Durch den Unfall wurde der Tank des LKW aufgerissen, etwa 30 Liter Kraftstoff traten aus und wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Großenaspe aufgenommen.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt.

Die Polizei leitete gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ein.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: