Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Borstel-Hohenraden - Wilde Abfallablagerung

POL-SE: Borstel-Hohenraden - Wilde Abfallablagerung
Wer hat diese Abfälle entsorgt? Foto: Polizei-Bezirksrevier Pinneberg

    Borstel-Hohenraden (ots) - Beamte des Umweltschutztrupps des Polizei-Bezirksreviers Pinneberg haben am Donnerstagvormittag, gegen 10.40 Uhr, im Tangstedter Moorweg, Höhe Birkenwäldchen, zum Teil gefährlichen Abfall entdeckt.

Neben einer Spurbahn wurden ca. 1 m³ Abfälle (Faserzementplattenteile, Dämmwolle, Bitumenpappe, Styroporteile, Tapetenreste, Stromkabel, Zeitungen (unter anderem Ausgaben des Pinneberger Tageblattes aus dem Jahre 1981) verbotswidrig abgekippt.

Die Faserzementplattenteile sowie die Dämmwolle dürften Asbestfasern enthalten, die als krebserregend eingestuft sind.

Eine Strafanzeige wegen des Verdachts des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen nach § 326 Strafgesetzbuch wird gefertigt - Hinweise auf mögliche Verursache gibt es derzeit nicht.

Die Umweltschützer der Polizei suchen jetzt Zeugen, die Hinweise auf die Person geben können, die die gefährlichen Abfälle an der genannten Stelle entsorgt hat.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Umweltschutztrupp unter Tel.: 04101-2020 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: