Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld: Handys geraubt

    Pinneberg (ots) - Ein 18-jähriger Halstenbeker und eine 21-jährige Schenefelderin wurden in der Nacht zu heute, gegen 00:45 Uhr, Opfer einer Raubstraftat im Bereich Jahnstraße/Kreuzweg.

Die beiden waren zu Fuß auf der dortigen Grünfläche unterwegs, als sie aus einer Gruppe von 10-12 Jugendlichen heraus zunächst nach der Uhrzeit gefragt wurden. Plötzlich und unerwartet schlug dann ein bisher Unbekannter dem 18-jährigen sein Handy aus der Hand und gab dem Halstenbeker eine so genannte Kopfnuss. Auch der 21-jährigen Begleiterin wurde das Handy entwendet - hier jedoch unter dem Vorhalt eines Messers.

Der Täter, der dem 18-Jährigen das Handy raubte kann wie folgt beschrieben werden:

Ca. 19 Jahre Kurze, schwarze Haare Dunkle Bekleidung

Die Person mit dem Messer wird auf 24 Jahre geschätzt. Ist ca. 170 cm groß, trägt kurze, schwarze Haare und war mit einem weißen Hemd und einer schwarzen Weste bekleidet.

Eine Fahndung noch in der Nacht verlief erfolglos.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall unter 04101-2020 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: