Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kummerfeld: Rollerfahrer entzieht sich mehr als rücksichtslos einer Kontrolle - rasante Verfolgungsfahrt

    Pinneberg (ots) - Ein bislang unbekannter Rollerfahrer hat sich gestern, gegen 17:00 Uhr, einer polizeilichen Kontrolle durch grob rücksichtsloses Fahrverhalten entzogen.

Der Fahrer einer Yamaha fiel der Streifenwagenbesatzung auf der Bundesstraße in Höhe der Einmündung Dorfstraße in Fahrtrichtung Tornesch auf.

Der Fahrer reagierte weder auf die Anhaltezeichen "Stopp-Polizei" noch auf das akustische Signal. Plötzlich, nachdem der Streifenwagen ihn bereits überholt hatte, stoppte er, wendete und setzte seine Flucht in Richtung Pinneberg fort.

Während der Fahrt klappte er sein blaues Versicherungskennzeichen hoch.

Unmittelbar nach dem Ortseingang in Kummerfeld bog er in den verkehrsberuhigten Bereich der Straße Löwenzahn ab. Die Geschwindigkeit lag bei bis zu 90 km/h.

Der Fahrer fuhr dann weiter in den Akazienweg und in einen Feldweg, der durch Poller für den Fahrzeugverkehr unzugänglich war.

Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb am gestrigen Tag leider erfolglos. Die so genannten büromäßigen Ermittlungen wurden jedoch aufgenommen - erste Hinweise auf den möglichen Fahrer liegen der Polizei in Kummerfeld vor.

Zeugen, die weitere sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 04101-71043 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: