Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - LKW-kippte beim Abbiegen um

    Norderstedt (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag, gegen 12.50 Uhr, im Bereich Schleswig-Holstein-Straße/ Poppenbütteler Straße, ist der Fahrer eines LKW unverletzt geblieben.

Der junge Mann war mit seinem mit Kalksandsteinen beladenen LKW auf der Schleswig-Holstein-Straße unterwegs und bog in die Poppenbütteler Straße, Fahrtrichtung Hamburg, ab.

Aus bislang ungeklärter Ursache kippte das Fahrzeug während des Abbiegens auf die rechte Seite und blieb dort liegen.

Teile der Laden rollten eine Böschung hinunter, insgesamt war der LKW mit 38 Tonnen Steinen beladen.

Der Fahrer konnte sich glücklicherweise unverletzt aus dem stark beschädigten Führerhaus befreien.

Der LKW wird am Nachmittag (voraussichtlich 14 Uhr) mit einem Spezialkran geborgen. Für diese Zeit kann es zu Verkehrsbehinderungen durch Sperrungen kommen.

Derzeit wird der Straßenverkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt, die Freiwillige Feuerwehr Harksheide unterstützt die Polizei.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: