Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/Kreis Pinneberg: Glätteunfall - A 23 mehrere Stunden im Teilbereich voll gesperrt

    Pinneberg (ots) - Die A 23 war heute Morgen, von 5 bis 8 Uhr, zwischen der AS Pinneberg Nord und Tornesch wegen eines Unfalls komplett gesperrt.

In den frühen Morgenstunden geriet ein 20-jähriger Audifahrer beim Überholen auf der A 23 in Richtung Norden, in Höhe Kummerfeld ins Schleudern und schlug gegen die Mittelschutzplanke. Der Überholte, ein 26-jähriger Opelfahrer konnte rechtzeitig ausweichen, kam jedoch auch ins Schleudern und geriet ebenfalls gegen die Planke,

Kurze Zeit später übersah eine 21-jährige Hamburgerin, die in ihrem Fiat unterwegs war, den Unfall und stieß mit dem Opelfahrer zusammen.

Der Audifahrer wurde leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Auf Grund der stark verschmutzten Fahrbahn war die Autobahn über mehrere Stunden gesperrt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: