Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek: Gutmütigkeit einer 86-Jährigen schamlos ausgenutzt - drei vorläufige Festnahmen

    Pinneberg (ots) - Ein Betrüger-Trio konnte gestern Mittag, gegen 12:00 Uhr, in der Hornkoppel von den Polizeibeamten aus Rellingen vorläufig festgenommen werden.

Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um einen 51-jährigen Mann, eine 50-jährige Frau sowie einen 17-jährigen Jugendlichen aus Hamburg.

Die Familie steht in Verdacht, über ein Jahr lang die Arglosigkeit einer 86-jährigen Halstenbekerin ausgenutzt und diese um mehrere tausend Euro betrogen zu haben.

Gestern vertraute sich die Geschädigte der Polizei an, nachdem es wiederholt zu einem Anruf kam und die 50-Jährige um finanzielle Hilfe bei der Dame gebeten hat. Als Grund gab sie an, dass sie schwer krank sei und versicherte, dass sie das Geld zurückzahlen werde.

Gestern nun gelang es den Beamten, das Trio auf frischer Tat vorläufig festzunehmen.

Nach den ersten Vernehmungen und den weiteren polizeilichen Maßnahmen wurden die drei entlassen. Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, inwieweit die Tatverdächtigen möglicherweise für weitere Taten in Frage kommen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: