Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Benzindiebstahl in Segeberg - Festnahme in Bayern

    Bad Segeberg (ots) - Beamte der Verkehrsinspektion Schweinfurt-Werneck haben am Dienstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, einen 23-jährigen Mann festgenommen, welcher im Verdacht steht, im gesamten Bundesgebiet mehrere Diebstähle und Unterschlagungsdelikte begangen zu haben.

Der Mann war mit seinem PKW Opel an der Rastanlage "Riedener Wald West" an der Autobahn 7 kontrolliert worden. Die Überprüfung seiner dänischen Kennzeichen ergab, dass diese im Segeberger Bereich entwendet wurden. Das Fahrzeug war im Hamburger Bereich unterschlagen worden.

Bei der weiteren Überprüfung kam heraus, dass der 23-Jährige am Sonntag, den 08. Februar, an der Shell-Tankstelle in Bad Segeberg für 50 Euro getankt hatte, ohne zu bezahlen.

Der junge Mann hat keinen festen Wohnsitz, lebt offenbar in dem Fahrzeug und hat mehrere Eigentumsdelikte im Bundesgebiet begangen, darunter auch vier Tankdiebstähle.

Er wurde am Mittwoch dem Haftrichter in Würzburg vorgeführt und sitzt jetzt in Haft.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: