Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Verkehrskontrollen der PST Schenefeld: Viel zu schnell und ohne Gurt

    Schenefeld (ots) - Am Donnerstagmittag kontrollierten in der Zeit von 11:20 bis 12:25 Uhr drei Beamte der Polizeistation Schenefeld den Verkehr in der Blankeneser Chaussee. Dabei wurden 13 (!) nicht angegurtete Fahrzeugführer festgestellt. Zwei Fahrer telefonierten während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung und zwei Verkehrsteilnehmer hatten die erforderlichen Papiere nicht dabei. Gebührenpflichtige Verwarnungen wurden erteilt.

Am gleichen Tag, bereits zwischen 07:45 Uhr und 08:25 Uhr, wurde das LAVEG-Messgerät zur Geschwindigkeitsmessung eingesetzt. Unmittelbar vor dem Schulzentrum "Achter de Weiden", in der dortigen Tempo-30-Zone, waren drei PKW zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war eine 35-jährige Schenefelderin. Sie wurde mit ihrem PKW Mercedes mit 60(!) km/h gemessen. Die Fahrerin erwartet ein Bußgeld in Höhe von 100,- EUR und drei Punkte beim KBA in Flensburg.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: