Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Bad Segeberg - Festnahme eines Erpressers

    Norderstedt (ots) -

Das Spezialeinsatzkommando Schleswig-Holstein hat am Abend des 03. Februars 2009 einen 50-jährigen Norderstedter festgenommen, welcher versucht hat, zwei Restaurantbesitzer zu erpressen.

Die Besitzer eines griechischen und chinesischen Restaurants hatten von dem Täter mehrfach Post erhalten, in dem sie aufgefordert wurden, mehrere tausend Euro zu zahlen. Im Falle einer Nichtzahlung sei mit Übergriffen auf das Restaurant gedroht worden.

Die bedrohten Inhaber zeigten diese Drohungen bei der Polizei an, Geldzahlungen wurden nicht geleistet.

Umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen und eng mit der Staatsanwaltschaft Kiel abgestimmte verdeckte Maßnahmen führten schließlich zur Festnahme des Mannes.

Dieser legte in einer richterlichen Vernehmung ein umfangreiches Geständnis ab, als Motiv gab er private Überschuldung an.

Der 50-Jährige kam nach Abschluss der Maßnahmen aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: