Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Tanksäule mitgerissen

Bad Segeberg (ots) - Schwerwiegende Folgen hatte am Donnerstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, das Betanken des PKW Mercedes Benz eines 70-jährigen Mannes. Der aus dem Bereich Kaltenkirchen stammende Mann hatte an der Tankstelle der Firma "Famila" im Kisdorfer Weg getankt und war losgefahren. Fatal daran war, dass er vergessen hatte, den Tankstutzen in die Halterung zu stecken, so dass nicht nur der Schlauch mit-, sondern auch die Tanksäule aus der Verankerung gerissen wurde. Aufgrund dieser Tatsache sprudelten etwa 90 Liter Kraftstoff aus der beschädigten Säule. Glücklicherweise hatte der 70-Jährige den Vorfall sofort bemerkt, hatte sein Fahrzeug gestoppt und dem Tankstellenpersonal Bescheid gegeben. Diese hatte unverzüglich über einen Notschalter sämtliche Pumpen ausgeschaltet, so dass kein weiterer Kraftstoff ausgetreten konnte. Aufgrund des austretenden Luft-Gasgemisches herrschte Explosionsgefahr, so dass die alarmierten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr den Bereich der Unfallstelle großräumig abriegelten und den Verkehr von dem Parkplatz weg ableiteten. Innerhalb der nächsten Stunde wird der ausgetretene Kraftstoff abgepumpt, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Freiwillige Feuerwehr ist mit 10 Einsatzfahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort, der Parkplatz im Bereich der Firma Famila/ Aldi ist durch die Polizei Kaltenkirchen teilweise gesperrt worden. Eine Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung besteht nicht. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551-884 2020 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: