Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bönningstedt: Jugendliche auf frischer Tag ertappt - schweren Unfall auf AKN-Schienen verhindert

    Pinneberg (ots) - Erfolg der Polizei in Bönningstedt am gestrigen Abend, gegen 21:00 Uhr.

Die Beamten erwischten zwei 15-jährige Hamburger auf frischer Tat, als diese ein Fahrrad auf die AKN-Schienen zwischen dem Bahnhof Bönningstedt und Ortfeld gelegt haben.

Seit dem 1. Dezember kam es zu 6 Vorfällen dieser Art. Es wurden insgesamt zwei Fahrräder, ein Straßenschild und ein Metallpapierkorb auf die Schienen gelegt. Zu einer Entgleisung der fahrenden Züge ist es zum Glück nie gekommen, lediglich die Bahn wurde teilweise beschädigt.

Die Beamten der Polizeiwache in Bönningstedt waren sensibilisiert und observierten den Bereich und konnten nun gestern den Erfolg verkünden.

Die beiden 15-Jährigen waren in ihren Vernehmungen geständig, sie sind für alle Fälle verantwortlich. Als Motiv gaben sie an, dass sie sich keine Gedanken gemacht haben und sich einen Adrenalinkick verschaffen wollten.

Die Fahrräder wurden von den Jugendlichen zuvor am AKN-Bahnhof in Bönningstedt gestohlen.

Die Folgen hätten verheerend sein können, neben den Sachbeschädigungen hätte durch das Rauflegen der Gegenstände ein Entgleisen der Züge verursacht werden können.

Die beiden müssen sich nun strafrechtlich wegen des Verdachts des schweren Eingriffs in den Bahn- und Schienenverkehr und des schweren Diebstahls verantworten. Ebenfalls werden auch zivilrechtliche Ansprüche auf die beiden zukommen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: