Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Dieb von Blumengestecken auf Friedhof gestellt

Bad Segeberg (ots) - Ein 65-jähriger Mann aus dem Kreis Pinneberg konnte gestern von einem Mitarbeiter des Friedhof Garstedt gestellt werden. Der Mann ist verdächtig, für Diebstähle von Blumen und Gestecken auf dem Friedhof verantwortlich zu sein. Gestern, gegen 18:00 Uhr, fiel einem Friedhofsangestellten der mutmaßliche Täter auf. Als der Mann mit einem mit Blumengestecken gefüllten Müllsack vom Friedhof kam wurde er von dem Zeugen und einem weiteren Mitarbeiter angesprochen und unverzüglich die Polizei alarmiert. Auf Vorhalt gab der 65-Jährige die Diebstähle zu, als angebliches Motiv nannte er, dass er die Blumen und Gestecke verschenken wolle. Die Ermittlungen der Polizei in Norderstedt dauern an. Auf den 65-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls und Störung der Totenruhe zu. Die Gestecke und Blumen wurden der Friedhofsverwaltung ausgehändigt, so dass die Betroffenen sich dort melden können und der Schmuck dann an den vorgesehenen, friedlichen und ehrenvollen Platz zurück gebracht werden kann. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 220 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: