Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Großenaspe - Mit frisiertem Roller verunfallt - 17-Jähriger schwer verletzt

Großenaspe (ots) - Dass das Frisieren seines Mofas nicht ungefährlich ist, musste am Donnerstagabend, gegen 18 Uhr, ein 17-jähriger Großenasper erfahren. Er war mit seinem nicht zugelassenen Roller, Marke "Eigenbau", auf einem Wirtschaftsweg unterwegs und war aus Richtung Ketelvierth kommend in Richtung Heidmühler Weg eingebogen. Dort kam ihm ein PKW Opel entgegen, welcher nach rechts auf eine Koppel abbog. Der Jugendliche leitete ein Bremsmanöver ein, welches jedoch aus plötzlich beendet wurde, sodass 17-Jährige noch einige Meter weiterfuhr und in den PKW prallte. Anschließend überschlug er sich und kam im rechten Graben zum Liegen. Der wurde schwer verletzt in ein Neumünsteraner Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des PKW, ein 55-jähriger Großenasper, blieb unverletzt, es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 3000 Euro. Die Polizei hat den Roller beschlagnahmt, im Laufe der kommenden Woche wird das Gefährt begutachtet. Es wird jetzt geprüft, ob das Frisieren des Rollers möglicherweise zum Reißen der Bremsseile geführt hat. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: