Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/ Itzehoe - Unfall mit 3 Schwerverletzten

    A 23/ Itzehoe (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend, gegen 23.35 Uhr, auf der A 23, zwischen Itzehoe-West und Itzehoe-Nord, sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Ein 20-jähriger Mann aus Dresden befuhr mit seinem PKW Citroen mit Anhänger die Autobahn in Richtung Norden. Zwischen den Anschlussstellen Itzehoe-West und Itzehoe-Nord schlief er aufgrund Übermüdung ein und geriet mit seinem Gespann in den Gegenverkehr, wo er mit dem PKW VW einer Familie aus Friedrichshafen frontal zusammen stieß.

Die Beifahrerin, eine 36-jährige Frau, und zwei Kinder im Alter von 3 und 6 Jahren wurden schwer verletzt ins Itzehoer Krankenhaus gebracht.

Der Familienvater sowie der Fahrer des Gespanns blieben unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Polizei schätzt ihn auf etwa 34 000 Euro.

Gegen den Fahrer des PKW Citroen leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ein.

Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieb die Autobahn etwa eine Stunde lang in beide Richtungen voll gesperrt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: