Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Rellingen: Nach Verfolgung - Polizeihund stellt Autoknacker

Rellingen (ots) - Nach einer wilden Verfolgung zu Fuß gelang einem Beamten des Polizeirevieres in Rellingen mit Diensthund "Flash" einen Autodieb zu stellen. Der 37-jährige aus Polen stammende Mann, hatte zuvor versucht einen fast 60000 EUR teuren Toyota Nexus von einem Autohaus neben der Polizeiwache zu entwenden. Gestohlene Kennzeichen hatte er bereits angebracht und saß schon im Fahrzeug, als der Hundeführer des Revieres ihn ansprach und auch den Einsatz der Hundes androhte. Er stieg zwar zunächst aus dem Fahrzeug aus, lief dann aber plötzlich in Richtung des nahe gelegene Baumschulgeländes. Der daraufhin eingestzte Hund konnte den Flüchtenden zwar noch erreichen, doch gelang es dem Autoknacker, trotz Anbiß in den Oberarm, über den Zaun springen und flüchten. Nach einer Verfolgung zu Fuß und wiederholtem Aufstöbern aus Verstecken auf dem Baumschulgelände, konnte der Beschuldigte schließlich in Höhe der Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Halstenbek mit Unterstützung der inzwischen alarmierten Funkwagen aus Schenefeld und Pinneberg festgenommen werden. Das eindeutige polizeiliche Übergewicht hinderte den Tatverdächtigen aber nicht, bei der Festnahme und auch später auf der Wache erheblichen Widerstand zu leisten, bei der sich ein Beamter leicht verletzte (Schürfwunde). Er wurde ins Polizeigewahrsam gebracht. Die Ermittlungen der Pinneberger Kripo dauern noch an. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg - - Telefon: 04101-202 220 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: