Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Erschreckende Bilanz einer Verkehrskontrolle

Pinneberg (ots) - Eine Kontrolle auf der BAB 23 in Höhe der Ortschaft Pinneberg, AS Pinneberg Nord, zeigte, dass das verkehrsrechtliche Verhalten vieler Fahrzeugführer nicht mit der Straßenverkehrsordnung übereinstimmt. In den Morgenstunden des 20.05.08 überwachte das Polizeibezirksrevier Pinneberg für 2 Stunden die Situation auf der Autobahn 23 in Richtung Hamburg und stellte 58 Kraftfahrzeugführer fest, die den Standstreifen benutzten, um an den anderen Kraftfahrern vorbeizufahren, die sich im Verkehrsfluss eingereiht hatten. Bußgeldandrohung 50 EUR / 2 Punkte 1 Fahrzeugführer benutze außerdem während der Fahrt sein Handy.(40EUR / 1 Punkt) 1 Fahrzeug hatte vorn das Kennzeichen nicht befestigt. (40EUR / 1 Pkt.) 2 Personen waren nicht angeschnallt. (30 EUR Verwarnungsgeld) Aufgrund der hohen Anzahl der Verstöße wird eine wiederholte Überwachung des Streckenabschnittes folgen.(R.A.) ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 220 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: