Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wiemersdorf - Verkehsunfall mit lebensgefährlich verletzten Personen

Wiemersdorf (ots) - Bereits am Sonnabendabend, gegen 20.30 Uhr, ereignete sich auf der Kieler Straße (Landesstraße 319) in der Ortsdurchfahrt Wiemersdorf ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen lebensgefährlich verletzt wurden, eine weitere Person wurde schwer und eine leichter verletzt. Eine 33 Jahre alte Frau befuhr mit ihrem Pkw Nissan die Landesstraße 319 aus Neumünster kommend. Neben der Fahrerin befanden sich im Fahrzeug ein 23 Jahre alter Beifahrer sowie zwei 27 und 34 Jahre alte Männer im Fond. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen nach soll einer der Mitfahrer den Beifahrer während der Fahrt aufgefordert haben, den Pkw zu verlassen. Die Hindergründe und die Ernsthaftigkeiten dieser Aufforderung sind noch nicht weiter bekannt. Jedenfalls öffnete der Beifahrer die Fahrzeugtür und begann mit dem Ausstieg. Die Fahrerin erschrak und forderte den Beifahrer auf, die Fahrzeugtür wieder zu schließen. Dieser Aufforderung kam der junge Mann aber nicht nach und versuchte weiterhin, mit heftigen Bewegungen den Pkw während der Fahrt zu verlassen. Dadurch war die Fahrerin nicht mehr in der Lage, das Fahrzeug sicher zu führen. Der Pkw schleuderte auf die Gegenfahrbahn und rutschte rückwärts seitlich in den linksseitigen Graben. Die Fahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Neumünster eingeliefert, der Beifahrer blieb leicht verletzt und wurde in der Paracelsus-Klinik Kaltenkirchen medizinisch versorgt. Schlimmer erging es den beiden Männern im Fond. Beide mussten mit dem Rettungshubschrauber bzw. mit dem Notarztwagen lebensgefährlich verletzt in Krankenhäuser in Lübeck und Itzehoe verbracht werden. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Beifahrer Alkoholgeruch fest. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Die polizeilichen Ermittlungen zum genauen Unfallverlauf dauern an. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Horst-Peter Arndt Telefon: 04551-884 2010 Fax: 04551-884 2019 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: